Blutdruck

BauchschmerzenDer Blutdruck entspricht der Kraft, mit der der Blutstrom gegen die Arterienwände drückt. Ein normaler Blutdruck bewegt sich so um 140/80.

Ist er höher, so spricht man von Hypertonie oder Bluthochdruck von dem etwa ein Viertel der Bevölkerung betroffen ist. Wird ein massiv erhöhter Blutdruck über längere Zeit nicht behandelt, so kann dies zu einem Herzinfarkt führen. Deshalb empfehlen wir die Blutdrucktropfen in Kombination mit dem Bluthochdrucktee. .

Der Blutdruck kann aber auch die Werte 120/80 deutlich unterschreiten, man redet dann von Hypotonie oder Blutniederdruck. Tiefer Blutdruck ist gesundheitlich weniger gefährlich als der hohe, aber nicht wenig mühsam... Denn Betroffene klagen häufig über Schwindel und Müdigkeit. Um diese Symptome deutlich zu lindern gibt es die Ysop-Dragées zusammen mit einer speziellen Teemischung. Weitere Behandlungen im Anhang!

Erklärung des Blutdrucks

BauchschmerzenDer Blutdruck entspricht der Kraft, mit der der Blutstrom gegen die Arterien drückt. Ein normaler Blutdruck bewegt sich im Bereich von 140/80. Die erste, höhere Zahl bezieht sich auf den höchsten Druck, der erreicht wird, wenn der Herzmuskel sich zusammenzieht und Blut in die Gefässe pumpt. Die zweite, niedrigere Zahl entspricht dem Druck während der Ruhepause zwischen den Herzschlägen, also dem Druck, welcher immer auf den Gefässen lastet. (Daher ist dieser Wert auch viel wichtiger bei der Beurteilung eines Blutdrucks!)

Der Ausdruck „Hypertonie“ wird für ungewöhnlich hohen Blutdruck benützt, der gefährlich ist, weil er Herz, Nieren und Gefässe übermässig belastet. Der Bluthochdruck ist eine „schweigende“ Störung, das heisst die Betroffenen leben in der Regel symptomfrei, daher ist es wichtig, den Blutdruck regelmässig zu kontrollieren.

Der Ausdruck „Hypotonie“ beschreibt den tiefen Blutdruck. Der niedrige Blutdruck ist weniger gesundheitsgefährdend als der hohe Blutdruck, aber er ist mit verschiedenen unangenehmen Symptomen verbunden wie Schwindel, „Schwarzwerden“ bis Ohnmacht, Müdigkeit, Blässe, Herzklopfen, schneller Puls usw.

Ursachen für Bluthochdruck

  • Übergewicht
  • Falsche Ernährung: eine Ernährung, die reich an tierischen Fetten und Cholesterin ist oder zuviel raffinierten Zucker enthält. Auch zu grosse Mengen an Salz können den Blutdruck in die Höhe treiben
  • Stress
  • Genetische Faktoren

Ursachen für Blutniederdruck

  • Sehr oft ist die genaue Ursache unbekannt, meistens sind grosse, schlanke Menschen betroffen
  • Starker Blutverlust
  • Salzmangel oder Flüssigkeitsverlust (Erbrechen, Durchfall...)
  • Nebenwirkung bestimmter Medikamente
  • Schwangerschaft
  • Fehl- resp. Unterernährung

Behandlungsmöglichkeiten mit Appenzeller-Naturheilmitteln bei Bluthochdruck

  • Blutdruck-Tropfen: Kräutertropfen zur Normalisierung des Blutdrucks
  • Hypertonin: milde, pflanzliche Lutschtabletten zur Behandlung von Bluthochdruck
  • Blutsalzkur: Natürliches Mineralsalz hilft Schlackenstoffe auszuscheiden und kann somit den Blutdruck normalisieren
  • Knoblauch-Weissdorn-Mistelkapseln: altbewährte Kräuter zur Verbesserung des Allgemeinbefindens und zur Stabilisierung des Blutdruckes
  • Linol: Leinoelkapseln sind reich an Omega-Fettsäuren und kann mit gesunder Ernährung helfen, den Bluthochdruck zu senken
  • Magnesin: Magnesium wirkt stark blutgefässentspannend in Kombination mit
  • Calcium-Lutschtabletten: Calcium kann Bluthochdruck senken
  • Alpsteinwasser: „Chörbliwasser“ kann unterstützend eingesetzt werden, um den Blutdruck zu normalisieren
  • Blutdrucktee: auserwählte Kräutermischung bei Bluthochdruck

Zusätzliche Tipps:

  • Hoher Blutdruck sollte möglichst schnell behandelt werden, um die Entstehung von Folgeerkrankungen zu vermindern.
  • Bluthochdruck normalisiert sich bei Übergewichtigen in der Regel von selber, wenn diese abnehmen.
  • Gesunde, ausgewogene Ernährung mit weniger tierischen Fetten und Cholesterin, sowie Zuckerkonsum reduzieren.
  • Viel Bewegung an der frischen Luft!
  • Chronischen Stress, Anspannung und Angst mit Entspannungstechniken abbauen und zusätzlich mit beruhigenden Pflanzenpräparaten behandeln (Siehe Nervöse Beschwerden)

Behandlungsmöglichkeiten mit Appenzeller-Naturheilmitteln bei Blutniederdruck

  • Ysop: Pflanzliches Dragée hilft den Blutdruck zu normalisieren und gibt Kraft und Energie
  • Blutniederdrucktee: spezielle Kräutermischung bei tiefem Blutdruck
  • Blutsalzkur: hilft Schlackenstoffe auszuscheiden, entlastet den Stoffwechsel und normalisiert dadurch den Blutdruck
  • Multivitamin-Mineralstoff: um Mangelerscheinungen auszuschliessen

Zusätzliche Tipps:

  • Ausreichend schlafen und nach dem Erwachen nicht sofort aufstehen. Arme und Beine dehnen und dann langsam auf die Bettkante sitzen...
  • Morgentliche heiss-kalte Wechselduschen regen den Kreislauf an
  • Regelmässig Gymnastik und Sport treiben
  • Ausgewogen ernähren
  • Rosmarinoel wirkt als Aromatherapie zum Einatmen oder in Badezusätzen...

Neuheiten

Naturheilmittel-Shop

Suchen Sie Naturheilmittel? Dann sollten Sie unbedingt in unserem Shop vorbei schauen....


So erreichen Sie uns!

dropa Drogerie
Martin Breitenmoser
9050 Appenzell
Tel:
0041(0)71 787 38 28

Wählen Sie aus

created by: MWM